Willkommen Kambodscha

Hallo Alle!
Diesmal etwas mehr Text für euch! 🙂

Wenn wir in ein neues Land reisen vergleichen wir erstmal das Land aus dem wir gekommen sind mit dem neuen Land.

Bei Kambodscha ist uns vor allem der Müll und Dreck, direkt ins Auge gesprungen. Ich (Aron) habe das Gefühl, dass die Leute hier kein Gespür für ihre Umwelt haben. Es werden Flaschen und Müll einfach auf den Boden oder über Bord geworfen. Doch das schlimmste ist der ständige Gestank von verbranntem Plastik. Denn hier werden die Blätter und Müll zusammen gekehrt und dann verbrannt. Für mich ist Plastik verbrennen ein absolutes No-Go.
Es ist schade, dass es hier so wenig Bewusstsein oder entsprechende Bildung dafür gibt, aber es macht wohl irgendwie auch Sinn, da die Menschen hier ihr ganzes Leben von dieser schönen Natur umgeben sind und sie deshalb wohl auch ein bisschen für selbstverständlich ansehen.

Die Menschen hier in Kambodscha sind sehr herzliche und freundliche Menschen die scheinbar immer lächeln! Es gibt so viele süße Kinder, dass man das Gefühl hat jede Familie hat mindestens drei. Große, leuchtende Augen lächeln einen von überall an und die Kinder schreien kichernd „HelloooooooooOOo!“. Wir fühlen uns manchmal wie die Queen 🙂

Die Teenager, so habe ich das Gefühl, haben vor einem Jahr die Smartphones entdeckt. Und so sitzt jeder über ihremseinem gebeugt und alle 50 Meter gibt es einen neuen Handyladen in dem verschiedene Modelle in Plastiktüten eingeschweißt herumliegen, sodass der viele Staub sie nicht beschädigt.

Die ältere Generation läuft mit Bundfaltenhosen und Ganzkörpergardinenmusteranzügen (siehe Fotos) herum.

Da jetzt Trockenzeit in Kambodscha ist haben wir sehr mit der heißen Zeit des Tages zu kämpfen. Die fängt gegen 10 Uhr Morgens an und heizt die Luft auf ca. 40 Grad auf und lässt dann erst nach Sonnenuntergang langsam nach.
Das macht uns leider sehr träge und die Klamotten sind täglich völlig verschwitzt. Aber wir wollen ja was von dem wunderschönen Land hier sehen, also bleibt und wohl nichts anderes übrig als uns mit unserer 50Plus Sonnencreme einzucremen, unsere Sonnenschirme einzupacken und raus in die Hitze zu gehen.

Unser erster Ort im Kambodscha war das östlich gelegene Banlung von dem wir von anderen Reisenden Tolles gehört hatten. Hier waren wir an einem Kratersee schwimmen und haben in der tollen „Tree Top Eco Lodge“ ein eigenes kleines Häuschen mit Blick auf Palmen und Bäume gehabt. Außerdem gibt es hier ein tolles westliches Restaurant bei dem wir täglich den tollen Veggieburger mit Pommes gegessen haben. Und so haben wir dann ein paar Tage relaxt auf unserem Balkon verbracht. Viel gelesen, gegessen und versucht mit der Hitze klar zu kommen.

Dann ging es weiter nach Kratie. Von A nach B kommen ist hier leider recht beschwerlich, denn man fährt in einem kleinen super! überfüllten Minivan. Ich habe hier das Gefühl, dass die Fahrer die geldgierigsten Geschäftsmänner überhaupt sind, da sie den Van so vollstopfen, dass einem nach einer Stunde alles weh tut, man schwitzt und jede Bewegung eine Qual ist. 😉

Kratie ist berühmt für seine wilden Mekong Flußdelphine und so haben wir uns zu einem einen halbtages Kajaktrip aufgemacht. Die Fahrt durch Sanndbänke, kleine Inseln und dem „überfluteten Wald“ war sehr schön und am Ende haben wir auch einige der noch 80 lebenden wunderschönen Quitscher gesichtet.

Als nächstes geht es nach Siem Reap wo Angkor Wat und seine spektakulären Tempel auf uns wartet.

Viel Spaß mit den Fotos und dem Video.

6 Gedanken zu „Willkommen Kambodscha

  • April 12, 2015 um 4:51 pm
    Permalink

    …sogar 2 von den nur noch ca. 80 Flussdelphine vor die Kamera bekommen. Euch gelingt einfach alles 🙂

    Antworten
  • April 8, 2015 um 8:48 pm
    Permalink

    In Banlung war ich vor 2 Jahren auch, bin grad ein bisschen neidisch 😉 Allerdings nich auf den Geruch 😀 Habt ihr euch schon durch die leckeren und günstigen Bäckereien gegessen? Falls ihr noch keine Unterkunft in Siem Reap habt, das Garden Village ist sauber und günstig! Ich hoff euch gehts super!!!!

    Antworten
  • April 8, 2015 um 10:03 am
    Permalink

    Die Fotos sind so Bunt!! Richtig schön 🙂 Sandra ich steh so auf dein Giraffen-Shirt 😀

    Antworten
    • April 11, 2015 um 8:49 am
      Permalink

      Danke! Eine Giraffe für jede Schwester 🙂

      Antworten
  • April 8, 2015 um 6:37 am
    Permalink

    Danke für den Bericht,Video und Bilder. Sitzen gerade beim Frühstück. Passt gut auf euch auf,wenn es so dreckig ist. Bleibt gesund. Love Gustel und Omaxx

    Antworten

Kommentar verfassen